Gemeinschaftsübung in Siebnach
Jun02

Gemeinschaftsübung in Siebnach

Pünktlich um 20 Uhr erfolgte die Alarmierung durch Kommandant Roland Schweier zur Gemeinschaftsübung in Siebnach. Da die letzte Hauptübung leider ins Wasser fiel, wurde nun erneut eine Hauptübung für die Feuerwehren Siebnach, Ettringen und Traunried organisiert. Das angenommene Einsatzszenario lautete: „Brand einer Scheune mit vier vermissten Personen“. Die Feuerwehr Siebnach übernahm als Ortsfeuerwehr zuerst die Einweisung der nachrückenden Einsatzkräfte und die Verkehrsabsicherung. Nach Erkundung durch die Gruppenführer ging der erste Trupp unter schwerem Atemschutz ins Gebäude und konnte bereits nach kurzer Zeit die ersten vermissten Personen retten. Außerdem hatte die Feuerwehr Siebnach die Löschwasserversorgung auf der Südseite des Gebäude hergestellt. Die nachrückenden Feuerwehren Ettringen und Traunried stellten die Wasserversorgung durch den nahe gelegenen Mühlbach von der Nordseite her. Außerdem ging ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Ettringen ins Gebäude zur Personensuche vor. Nachdem alle vier vermissten Personen gerettet und an den Verletzensammelplatz übergeben waren, wurde noch der mobile Wasserwerfer der Feuerwehr Ettringen eingesetzt. Der Verletztensammelplatz wurde durch die Jugendfeuerwehr Siebnach eingerichtet. Diese kümmerten sich um die verletzten Personen und betreuten diese. Sie wurden dabei von der Jugendfeuerwehr Ettringen unterstützt. Nach einer dreiviertel Stunde konnte „Wasser halt“ geben werden. Bei der anschließenden Übersnachbesprechnung bedankte sich Einsatzleiter und Kommandant Roland Schweier bei allen für ihr...

Mehr
Nachtübung Verkehrsunfall
Okt16

Nachtübung Verkehrsunfall

Die diesjährige Nachtübung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Ettringen fand im Ortsteil Traunried statt. Pünktlich um 20:00 Uhr alarmierte Kreisbrandmeister Johann Schmid per Funk die Feuerwehren aus Siebnach, Ettringen und Traunried. Die Alarmmeldung lautete: „Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2027 – zwischen Höfen und Forsthofen mit vier eingeklemmten Personen!“ An der Unfallstelle angekommen, musst zuerst die Lage erkundet werden. Dabei stellte sich heraus, dass ein PKW auf einen Traktor mit Ladewagen aufgefahren und unter diesem eingeklemmt war. Die beiden Insassen waren ansprechbar. Außerdem fanden wir ein weiteres Fahrzeug auf dem Dach liegend im Straßengraben vor. Diese beiden Fahrzeuginsassen dieses Fahrzeuges waren nicht ansprechbar. Außerdem stellten wir fest, dass sich der Traktorfahrer nicht an der Unfallstelle befand. Die Feuerwehr Traunried war als erste Wehr am Einsatzort und sicherte die Unfallstelle ab, wies die nachfolgenden Einsatzkräfte ein und kümmerte sich um die beteiligten Unfall-Opfer. Die mittlerweile nachgerückte Feuerwehr Siebnach stellte den Brandschutz sicher, sicherte eines der beiden Fahrzeuge, baute die Geräteablage auf und kümmerte sich ebenfalls um die verunfallten Personen. Außerdem wurden mit einer Menschenkette unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera die umliegenden Felder nach dem Traktorfahrer abgesucht. Die Feuerwehr Ettringen übernahm mit ihren beiden Rettungssätzen – bestehend aus Rettungsschere und Spreizer – die Befreiung der Personen. Bei dem Fahrzeug, das auf dem Dach im Straßengraben lag, wurde der Kofferraumdeckel entfernt und die beiden Personen per Crash-Rettung gerettet. Bei dem Fahrzeug, das unter dem Lagewagen steckte, wurde das Dach entfernt und die verletzten Unfallopfer patientenorientiert gerettet. Bei der Übungsbesprechnung lobten Kreisbrandmeister Johann Schmid, der örtlich zuständige Kommandant Winfried Kraus und der 2. Bürgermeister Roland Scherbaum die gute Zusammenarbeit der Wehren. Abschließend wurden alle Feuerwehrkammeraden zu einer gemeinsamen Brotzeit ins Vereinsheim...

Mehr
Fahndung beendet – Vermisster tot aufgefunden
Feb03

Fahndung beendet – Vermisster tot aufgefunden

Aktualisierung 08.04.2014, 07:00 Uhr Vermisster tot im Baggersee aufgefunden – Polizei bestätigt Identität Am Freitagmittag ist die Leiche eines Mannes in einem Baggersee (Leitenmeier-Weiher) in Langerringen entdeckt worden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um die vermisste Person. Augsburger Allgemeine: Leiche aus Langerringer Baggersee: Mann ist identifiziert Sat1 Bayern: Leiche im Baggersee – vermisster Radfahrer Augsburger Allgemeine: Toter aus Baggersee geborgen: Ist es der vermisste Untermeitinger? Aktualisierung 03.02.2014, 20:00 Uhr Der gesuchte Radfahrer wurde noch immer nicht aufgefunden. Die Polizei bittet um öffentliche Mitfahndung der Bevölkerung. Gesucht wird Christian Hübl, 50 Jahre alt, aus Untermeitingen. Er hat kurze blonde Haare, ist 1,88 Meter groß und schlank. Bekleidet ist er mit einer langen Radlerhose sowie einem langärmeligen schwarzen oder blauen Radtrikot. Er benutzte ein graues Tourencrossrad mit Schutzblechen und Gepäckträger. Der sportliche Radfahrer startete am Sonntag gegen 10:30 Uhr zu einer seiner Radtouren, die üblicherweise durch die Westlichen Wälder über Langerringen bis nach Grimoldsried führt oder alternativ Richtung Fürstenfeldbruck über Klosterlechfeld und Egling. Als Christian Hübl gegen 12:30 Uhr nicht wie vereinbart zurück kehrte und sich die Witterung verschlechterte, wurde er gegen Abend als vermisst gemeldet. Die Polizei Schwabmünchen nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 08232 / 96060 entgegen. Ein vermisster Radfahrer aus Untermeitingen hat in der gestrigen Nacht eine groß angelegte Suchaktion ausgelöst, bei der auch die Feuerwehr Siebnach beteiligt war. Gegen 23:21 Uhr alarmierte uns die Leitstelle Augsburg zu einer Personensuche. Der 50-jährige Radfahrer ist von seiner Radtour nicht zurückgekommen und wird seit Sonntag Mittag vermisst. Da seine Route von Fürstenfeldbruck bis ins Unterallgäu führt wurden insgesamt 46 Freiwillige Feuerwehren aus mehreren Landkreisen mit mehr als 300  Einsatzkräften zur Suche aufgerufen. Mit Handscheinwerfern und unserer Wärmebildkamera fuhren wir alle Haupt und Nebenstraßen sowie Radwege und Wertachauen in unserem Einsatzgebiet ab und durchsuchten Straßengräben und Gebüsch. Nachdem der Einsatz eines Polizeihubschraubers an den schlechten Witterungsverhältnissen scheiterte, mussten auch wir gegen 02:00 Uhr Suche abbrechen. Weitere Fotos und Berichte: Augsburger Allgemeine: Von Radtour nicht zurückgekehrt: 50-Jähriger vermisst mindelmedia: Große Suchaktion nach vermissten Radfahrer Einsatz-Daten Einsatz-Nr. 02/14 Datum 02.02.2014 Kategorie Sonstiges Alarmierung 23:21 Uhr Leitstelle Augsburg Einsatzende 02:00 Uhr Einsatzort/-stelle Einsatzgebiet Siebnach Einheiten Feuerwehr Siebnach 47/1 Feuerwehr Siebnach 14/1 zahlreiche weitere Kräfte von Rettungsorganisationen >> zur Einsatzübersicht...

Mehr